Allgemeine Links:

www.regierung.unterfranken.de

www.schule.bayern.de

www.km.bayern.de

Krankheitsfall melden:
Sollte Ihr Kind krank sein, entschuldigen Sie es für die ersten Tage zunächst mündlich. Sie können Ihre Nachricht auch auf den Anrufbeantworter sprechen. Wenn das Kind wieder gesund ist, geben Sie eine formlose schriftliche Entschuldigung einfach mit. Erst wenn ein Kind länger und sehr oft im Schuljahr krank ist, fordern wir eine Krankmeldung vom Arzt ein, da wir sicherstellen wollen, dass sich ein Fachmann um die Gesundheit des Kindes kümmert.

Um eine weitere Ansteckung anderer Kinder zu vermeiden, sollten krank wirkende Kinder (Fieber, Erbrechen, Durchfall) unbedingt zu Hause gelassen werden.
Wenn eine Infektionserkrankung (Noro-Virus, Windpocken, Röteln, Masern, Mumps, Keuchhusten, Influenza, Kopflausbefall...) diagnostiziert wurde, muss umgehend die Schule informiert werden. Bitte beachten Sie, dass nicht jeder grippaler Infekt eine Influenza ist. Bei Verdacht auf Influenza oder Erkrankung durch den Coronavirus (Symptome: schweres Krankheitsgefühl,  Fieber, Kopfschmerzen, Husten) muss ganz besonders eine weitere Ansteckung anderer Personen vermieden werden, da der Virus hoch ansteckend ist. Bitte informieren Sie in diesem Fall Ihren Hausarzt/ das Gesundheitsamt. Dort wird man Sie über die weitere Vorgehensweise informieren.

Sollte jedoch ein Coronaverdachtsfall bestehen, bitten wir um:
- unmittelbare Kontaktaufnahme mit uns (Wir müssen das melden.)
- sofortiges Aufsuchen eines Arztes
- schnellstmögliche Information über das Untersuchungsergebnis

Krankheitsfälle vorbeugen:
Um gesund zu bleiben helfen wirksame Hygienemaßnahmen, die wir regelmäßig in den Klassen ansprechen.
Bitte üben Sie diese auch mit Ihrem Kind zuhause und halten sie selbst auch ein. Ihr Vorbild ist dabei äußerst wichtig.
1. Regelmäßiges, gründliches Händewaschen mit Seife, auch in den Fingerzwischenräumen.
    (Mindestens 30 Sekunden!) In allen Klassenräumen steht auch ein Desinfektionsspray zur Verfügung.
2. Niesen/ Husten Sie stets in die Ellenbogenbeuge.
3. Verzichten Sie in Zeiten von "Corona und Co." auf Händeschütteln und Umarmen.
    (Über ein freundliches Lächeln freut sich auch jeder.)

Informationen zum Kopflausbefall

Leseclub:
Wir suchen für unseren Leseclub, der im Anschluss an den Unterricht stattfindet, nach wie vor freiwillige Leseclubbetreuer/- innen. Wenn Sie Zeit und Interesse dafür haben, wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat oder an die Schulleitung.
In diesem Schuljahr findet der Leseclub jedoch aufgrund der schwierigen Hygienebestimmungen im ersten Schulhalbjahr 2020/21 nicht statt. Ob wir den Leseclub ab Februar 2021 anbieten können, bleibt noch abzuwarten.

Medien:
Kinder lernen den eigenen Umgang mit Medien in erster Linie zu Hause. Überprüfen Sie Ihre eigenen Mediengewohnheiten und seien Sie sich Ihrer Vorbildfunktion bewusst. Verständigen Sie sich mit Ihrem Kind auf Regeln des Medienumgangs.
(Aus: Handreichung der Stiftung Medienpädagogik Bayern)

Elterninformation zu "Fortnite"

Unterrichtsbefreiung:
In begründeten Ausnahmefällen kann Ihr Kind vom Unterricht befreit werden:
- Kuraufenthalt
- Heirat/ Taufe/ Konfirmation/ Kommunion im engsten Familienkreis
Um Ihr Kind vom Unterricht zu befreien, müssen Sie einen schriftlichen Antrag bei der Schulleitung stellen. Diese trifft unter Brücksichtigung der Umstände die Entscheidung darüber.

Wetter:
Verhalten bei extremer winterlicher Witterung