Sehr geehrte Eltern,
für den Unterrichtsbetrieb ab dem 21. Juni 2021 hat das Kultusministeriums folgende Regelung festgelegt:

Bild Juni


 

  Neu: Für Inzidenzen < 100 ist Präsenzunterricht ohne Abstandswahrung erlaubt.


  Quelle: Schulamt KT


Maskenpflicht: Auf dem Pausenhof muss ab dem 16.06.2021 keine Maske mehr getragen werden!

Testungen:
Die bisherige Vorgehensweise zu den Testungen in der Schule oder auch extern gilt auch nach den Ferien weiter.
Um unnötige Mehrfachtestungen zu vermeiden, können nach den Pfingstferien negative Ergebnisse von in der Schule durchgeführten Selbsttests auf Wunsch der Betroffenen von der Schule bestätigt werden. Ein solcher Nachweis kann dann auch im privaten Bereich überall dort verwendet werden, wo die Vorlage eines Testergebnisses erforderlich ist. Die Bestätigung eines negativen Selbsttests erfolgt mit einem „Corona-Selbsttest-Ausweis“, den wir hierbei verwenden werden. Bitte sprechen Sie uns an, sollten Sie einen solchen Ausweis benötigen.
Bitte beachten Sie außerdem das unten angeführte Merkblatt zum Umgang mit Erkältungskrankheiten.
Mit freundlichen Grüßen M. Lang (Stand 08.06.2021)

Merkblatt Umgang mit Erkältungskrankheiten (Juni 21)
KM Elterninformation zu den Selbsttests
Umgang mit Erkältungskrankheiten
Aktualisierte Kurzübersicht Rahmenhygieneplan

*** AKTUELLES AUS DEM SCHULLEBEN ***

  • Neue Pausenspiele für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Martinsheim

Im Rahmen der Aktion „Bewegte Pause“ der AOK Gesundheitskasse, freute sich die Grundschule Martinsheim sehr über die Zusendung neuer Pausenspielgeräte. Die AOK engagiert sich sehr im Bereich der Grundschulen, um präventiv tätig zu werden. So sollte das Thema Bewegung dauerhaft und strukturiert in den Schulalltag mit einfließen.
AOK Pausenspiele
Alle
Kinder waren von den neuen Spielen begeistert, auch wenn die Übergabe durch den AOK Bereichsleiter Stephan Götz, durch die aktuelle Infektionslage leider nicht persönlich erfolgen konnte. (Mai 2021)


 

  • Unsere Schule wird digital

Wir freuen uns, dass die Digitalisierung an unserer Schule nun richtig in Bewegung kommt und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde weiter voranschreitet. Durch den Glasfaseranschluss im April 2021 kann man nun in jedem Klassenzimmer schnell ins Internet gehen, was ein wirklich riesiger Fortschritt ist.

Vor allem während der Corona-Pandemie waren neue Kommunikationswege, wie die Nutzung von einem Videokonferenzsystem, einer interaktiven Pinnwand (Padlet) oder unsere Schulcloud unabdingbar, um mit Eltern und Schülerschaft in Kontakt zu bleiben und sich weiter auszutauschen. Durch die Anschaffung von Leih-Ipads und eines Koffers mit einem Klassensatz weiterer Ipads, der zum Laden und Aufbewahren der Geräte bestimmt ist, konnte der Distanzunterricht weitaus variabler gestaltet werden. Die Schülerinnen und Schüler nutzten die iPads in der Notbetreuung und als Leihgeräte zu Hause, um selbständig auf Unterrichtsinhalte zugreifen zu können. Mit einem Klick konnten somit Videos, Audio-Dateien und Arbeitsmaterialien auf einfache Weise abgerufen und Lern-Apps genutzt werden.

Im Präsenzunterricht werden uns in naher Zukunft neue Dokumentenkameras und interaktive Tafelsysteme in jedem Klassenzimmer bei der täglichen Schularbeit bereichern. Für die Lehrkräfte wurden 4 Dienstgeräte im Förderprogramm beantragt und werden noch in diesem Schuljahr erwartet.