LMS Logo mUnterzeile Online

Sehr geehrte Eltern,

in einer Pressemitteilung vom 21.10.2020 teilt das Landratsamt Kitzingen mit, dass der Landkreis die 7-Tage-Inzidenz von 50 Neuinfektionen überschritten wurde. Damit springt die Corona-Ampel für den Landkreis auf Rot.

Was bedeutet das für die Schule bzw. für Sie und für Ihr Kind?
Hierzu zitiere ich die genannte Pressemitteilung:
„Nach der bayerischen Ampelregelung gilt nun automatisch auch in den Grundschulen am Platz Maskenpflicht, allerdings prüft hier aktuell das Landratsamt unter Berücksichtigung des Infektionsgeschehens, ob eine Ausnahme analog zur Stadt München und dem Landkreis Ebersberg möglich ist. Bis eine Entscheidung getroffen ist, herrscht Maskenpflicht.“

Und weiter: „Zusätzlich gibt es für Schulen und Kindertagesstätten einen Rahmen-Hygieneplan Corona. Das Landratsamt hat entschieden, die Stufe 2 anzuordnen. Für die Schulen hat dies aufgrund der Ampelregelung keine weiteren Auswirkungen.“ (Die gesamte Pressemitteilung können Sie https://www.kitzingen.de/buergerservice/aktuelles/aktuelles-2020/corona/pressemitteilungen-des-landratsamts-rund-um-corona/" einsehen.)

Bis auf Weiteres wird es beim Regelunterricht bleiben, allerdings läuft dieser jetzt komplett mit MNB ab, auch am Sitzplatz. Wie werden weiterhin viel und regelmäßig lüften, auch der Sportunterricht wird nur mit Maske und, soweit möglich im Freien durchgeführt werden. Alle eingeführten Hygienemaßnahmen werden wir weiterhin akribisch einhalten, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren.

So bleibt zu hoffen, dass ein Umspringen auf Stufe 3, was in aller Regel ab einer gewissen Klassengröße einen Wechsel zwischen Präsenz- und Distanzunterricht mit geteilten Gruppen bedeutet, vermieden werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Mirjam Lang

(Stand: 22.10.2020)

 


Bitte beachten Sie folgende Informationen zum Umgang mit erkrankten Schülern:
Im Falle einer Erkrankung gilt die übliche Vorgehensweise mit der gewohnten Entschuldigungspraxis.
Sofern es das Infektionsgeschehen zulässt, dürfen Grundschüler mit milden Krankheitssymptomen, wie Schnupfen ohne Fieber oder gelegentlichem Husten, in die Schule kommen.
Kranke Schüler in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber (Husten, Hals- und Ohrenschmerzen, starkes Bauchweh, Durchfall, Erbrechen) dürfen nicht in die Schule kommen. Ein Schulbesuch ist erst wieder möglich, wenn sie mindestens 24 Stunden symptomfrei sind. Im Zweifelsfall entscheidet der Arzt.
Bitte informieren Sie uns zuverlässig und nehmen diese Vorgaben weiterhin so ernst wie bisher, im Interesse aller!


Aktuelle Informationen:

Aktuelle Elternbriefe:
Schule& Wir Ausgabe 02/ 2020
aktueller Hygieneplan des KM Bayern SJ 2020/21
KM-Elternschreiben zu Schulbeginn

Formulare:
Erklärung Notfallbetreuung
Erklärung Notfallbetreuung Alleinerziehende
(Stand: 22.10.2020)

 
Zahlreiche Materialien und Anregungen für das Lernen zuhause finden Sie oben!

Collage 2.jpg

 Mit herzlichen Grüßen
 Ihr Team der Grundschule Martinsheim